Erfahrungen: Cinipac.com angeblicher Offshore Hoster

Zu Cinipac finden wir jede Menge negativer Erfahrungen.

Cinipac.com ist ein Anbieter mal da ist und mal auf einmal weg ist siehe http://board.gulli.com/thread/1507478-cinipac-down-kein-support-

Hier ist noch ein Thread über Cinipac http://board.gulli.com/thread/1658654-cinipac-ibc-das-ende-ist-nicht-da-/

Auf gulli.com müsst ihr registriert sein um die Threads einsehen zu können.

Das wäre schon mehrfach passiert und immer haben die Kunden alles verloren, alle Domains alle Daten auch natürlich das Geld was bezahlt worden ist. Cinipac ist eine OneMenShow, also ein Inhaber der in Deutschland lebt und überall wo es günstig ist Server mietet. Die Serverkonfigurationen scheinen nicht gerade Sicherheitsbewusst zu sein da die Server bereits mehrmals gehackt worden sind, auch hier berichten wieder Kunden.

Ein User schreibt das:

Cinipac ist kein Provider sondern lediglich einer der die Server da und hier mietet und teuer weiterverbreitet und den Einschein erwecken möchte das es sehr sicher bei Cinipac wäre.

Wach ma auf Junge. Die hast weder eigene Hardware noch eigenes Rechenzentrum oder sonst etwas. Mit Mietservern kann man keine Sicherheit vorgaukeln man ist immer von dritten und deren AGB abhängig. Selbst bei den Rechnezentren wo er die Server mietet stehen in den TOS Sachen drin die verboten sind aber Cinipac schreibt ist erlaubt bei dem. Ich habe das Rechenzentrum kontaktirert und drauf hingewiesen und die meinten solange keine Beschwerden eingehen und die nicht expliziet drauf hingewiesne werden ist es okay für die. Wehe aber jemand beschwert sich wegen einem Kunden und zack isser dann weg. Tolle Sicherheit. Das gleiche mit Webnic., Ich regge auch bei Webnic und habe selbst vom Webnic Support Emails vorliegen indem steht was alles nicht erlaubt ist und zur deaktvierung der Domain führen kann.

Bei Webnic muss man einfach nur einen Anwalt einen Brief schreiben lassen der gleichzeitig damit droht bei ICANN zu beschweren. Webnic hatte in der Vergangenheit oft Probleme mit der ICANN gerade was DMCA angeht.

Cinclant würde jetzt schreiben in Malaysia gibt es kein DMCA aber da stimmt nur indirekt. Mit etwas Druck geht es auch bei Webnic….

In Malaysia selbst erlaubt sich Webnic keinerlei Domains zu registrieren die Probleme verurasachen könnten. Da reicht es einfach einen internale Kanzlei zu beauftragen oder einen Anwalt in Malaysia der englisch spricht und man bekommt sein Recht für sehr kleines Geld!

Es geht natürlich einfacher, einfach die Domains ausgelistet und dann durch einen dritten in Malasia eine Anzeige erstatten lassen da in Malasia vieles verboten ist wie auch Pornodomains zu besitzen und Cinipac schreibt sich selbst immer in den Whois somit wäre es ein einfaches Ziel so ersteinmal alle Pornodomains offline zu nehmen. Beim Registrar sieht es genauso aus. Daher ist das ein kleines Problem.

Das wären die Kontaktdaten vom Cinipac Inhaber http://i43.tinypic.com/984mer.jpg

Krebs Lothar
Pointstr. 15
97753 Karlstadt Stetten
Telefon 09360 6 93

Und hier die Mutter falls ihr den Jürgen oder Lothar nicht erreichen könnt:

Krebs Lina
Pointstr. 12
97753 Karlstadt – Stetten
Telefon 09360 12 46

Gepostet in Gulli Forum

42 thoughts on “Erfahrungen: Cinipac.com angeblicher Offshore Hoster

  1. Kermit

    Richtig bei mir war es genauso. Sehr oft täglich waren die Server nicht online. Der Support antwortet nur auf jede 5. Emailanfrage wenn überhaupt. Einfach nur Schlimm meine Zeit bei Cinipac.

  2. Josef

    Hey manchmal wünsche ich mir ich wüsste wer wirklich hinter Cinipac steckt. Mein Geld in Höhe von 500 Euro habe ich verloren. Meine Domains auch…. Was soll man noch zu solch einem sagen??

  3. Marjat

    Ich habe auch viel verloren bei Cinipac bin echt froh das der damals weg war. Ich hätte dem das nicht mehr gegönnt noch weiterhin Geld zu machen. Es gibt wohl immer noch trottel die dort buchen. Aber immer mehr gehen. Irgendwann wird der sowieso wieder dicht machen.

  4. J. Fox

    Der mietet hier und da Server ist ein Reseller. In seinen AGB ist mehr erlaubt als das was das Rechenzentrum seinen Resellern erlaubt. Wie soll das bitte gehen? Bucht am besten das Hosting und Server immer bei dem Rechenzentrum direkt.

  5. Lara

    Ich habe durch Cinipac meine Domains verloeren. Der ist wohl immer noch aktiv im Internet. Hoffentlich lesen das soviele wie möglich das dem das gar ausgemacht wird.

  6. Skinny

    Meine Domain habe ich nie transaferiert bekommen. Nachdem Cinipac pleite war wurde meine Domain dann einfach gelöscht. Dieser Onemenshow Typ ekelt mich einfach nur an

  7. Penny

    Das ist doch alles nur verarsche bei dem oftmals schreibt er hier und da positives über seine Leistungen in der Hoffnung mehr Kunden zu gewinnen. Bei mir im Forum hatte er damals auch gepostet hat seine Server IP genutzt und siehe da als die IP wegen Supporrt Anfrage kam war die selbe IP die des Mail Servers und im Forum Eintrag die selbe IP. Der macht also Werbung für sich unter verschiedenen Nicks.

  8. Rosario

    Cinipac hat doch schon genug andere verarscht warum sollte er das nicht einfach weiterhin tun. Es gibt immer Menschen die sich verarschen lassen.

  9. Kessi

    Dort hosten doch sowieso nur illegale Seiten es wird nicht lange dauern dann passiert der Super Gau und weg ist Cinipac eneut. Genauso wie damals vor 1 oder 2 Jahren da war das selbe und dann hat der wieder gestarte.

  10. Dora

    Ich hatte mal ein Webspace Paket bei Cinipack. Der Server wurde mehrmals innerhalb von ein paar Monate gehackt. Nicht nur mein Account sondern auch die Accounts der anderen Kunden auf dem Server. Habe mir die IP Nachbarn anzeigen lassen und alle hatten diese Hacked by Seite. Das war manchmal so schlimm dass es mehrmals die Woche passiert ist. Irgendwann bin ich zur Erkenntnis gekommen das der wohl zu blöd ist einen Server zu administrieren und Angst um die Kundendaten hatte da ich ein Forum mit Bezahlfunktion hatte. EInmal und nie wieder Cinupack!

  11. ina

    Jürgen Krebs hatte damals viele Seiten mit anoyme domains und so. Der hatte mit Nicks wie elena immer Werbung in Foren und Blogs gemacht. Der Typ hat damals schon seine Kunden veräppelt und nun macht er das mit Cinipac weiter oder wie?

  12. Pow3rMen

    DAteiload hat mich damals über 500 Euro betrogen und bei Cinipac vor 2 Jahren als der einfach weg war habe ich Domain und Geld ebenfalls verloren.

  13. Thomy

    Dateiload ist sicherlich Cinipac das wurde damals auch überall geschrieben einfach nach Cinipac und DAteiload suchen in Google dann sieht ihr alles das hier die Wahrheit geschrieben wird.

  14. Enes

    Cinipac hat mein Geld einkassiert und dann am nächsten Tag war alles offline. Samt Cinipac Seiten und mein Geld ist ebenfalls weg. An meine Domains komme ich nicht mehr dran.

  15. Leyla J.

    Ich hatte drei Domains bei Cinipac die ich all samt verloren habe da Cinipac einfach weg war. Genauso wie Dateiload. Damals wurden die Domains von Dateiload als Dateiload weg war zu Cinipac transferiert dabei war es kein Transfer sondern lediglich die Whois Daten wurden auf Cinipac geändert von Dateiload. Ich bin mir sicher das Dateiload und Cinipac die selbe Firma ist.

  16. Dagobart

    Ich war auch mal bei DAteioad und dann hat mich Dateiload zu Cinipac geschickt. Das soll einer verstehen jetzt verstehe ich es Cinipac und Dateiload war und ist die selbe Firma bzw. wird vom gleichen Besitzer betrieben. Dateiload hat damals schon tausende verarscht und ist abgetaucht. Wohl nicht tief genug sondern sich versteckt hinter cinipac.com

  17. Dagobart

    Nochwas zu Cinipac. Schon damals hatte Dateiload gesagt das er kein Warez Linking Sites hosting möchte und hat die Kunden an Cinipac verwiesen und Cinipac hoste angeblich auch bei Dateiload ein angeblicher Reseller. Dateiload sagte aus rechtlichen Gründen geht das nicht mit dem Linking zu Warez Seiten aber über den Reseller Cinipac der dann wieder bei Dateiload hostet würde es gehen. LOL verarsche pur oder ? Das ist der ein und selbe Anbieter!!!!

  18. wieder Mal Cinipac

    Ich kann auch nur von Cinipac jedem abraten. Die Firma gibt es wohl als solches auch nicht wirklich. Scheint eher ein Hobby Hoster zu sein der vom Kinderzimmer oder Wohnzimmer aus arbeitet. Mitarbeiter gibt es dort wohl keine der schreibt immer mit den gleichen Schreibfehlern und unten steht zwar ab uns an ein anderer Name aber jeder Idiot merkt das es die ein und selbe Person ist. Die Emails werden kaum bis gar nicht beantwortet und es liegen meist 24 Stunden bis 72 Stunden zwischen den Antworten. Daher Hobby Hoster der einmal am Tag oder alle 2 Tage mal reinschaut. Der Chat war schon seit über einem Jahr nicht online immer offfline. Der Blog geht nicht richtig ist immer down aber verlinkt drauf das alles bestätigt meine Aussagen.

  19. Ute

    Hatte mal eine Parnerseite für XXX Seiten bei Cinipac laufen. Der Server war sehr schlecht zu erreichen habe auch Screenshots and den Support geschickt da ich ein Monitoring aktiveren liess damit ich nachweisen kann. Cinipac hat immer geschrieben liegt an mir ist alles online. Dabei hatte sich dann rausgestellt das Cinipac wegen DDOS am Server die ganze deutsche Telekom gesperrt hatte. Wie kann man bitte so blöd sein? Danach wurden Googlebots ausgesperrt auch das hatte Cinipac nicht selbst gemerkt. Musste ich alles selbst rausfinden. Dann irgendwann nachdem ich das alles geshrieben hatte wurde meine Domain gesperrt da ich angeblich einen zu hohen Supportaufkommen verursachen würde. Was für ein Betrug aber meine Domain habe ich nicht erhalten bis heute nicht

  20. Lotus

    Der angebliche Offshore Webhoster sitzt in Deutschland und empfängt Harz4 und verdient vom Wohnzimmer aus ein paar Euros indem er Kunden abzockt. Der Geld nimmt er schwarz ein und kauft sich hier und da mit PSC Sachen. Toller Webhoster ist das. Hände weg….

  21. Killa Girl

    Ich hatte nur probleme mit Cinipac der Server war kaum zu erreichen dann habe ich dann einfach die nächste Rechnung nicht beglichen und habe mich somit von Cinipac getrennt. Domain war nicht wichtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.