Jaguar entdeckt den Sportwagen neu

Nach mehr als einem halben Jahrhundert hat Jaguar wieder einen reinen Sportwagen im Programm. Der Roadster F-Type steht ab dem 25. Mai bei den Händlern, teilte der Hersteller bei der Fahrzeugpräsentation in Pamplona in Spanien mit.

Für den offenen Zweisitzer mit Aluminiumkarosserie werden mindestens 73 400 Euro fällig. An Motoren gibt es einen Sechszylinder mit wahlweise 250 kW/340 PS oder 280 kW/380 PS sowie einen 364 kW/495 PS starken V8. Je nach Antrieb erreicht der F-Type bis zu 300 km/h und verbraucht im Schnitt zwischen 9 und 11,1 Litern (CO2-Ausstoß: 209 bis 259 g/km).

Jaguar-Chef Adrian Hallmark stellte weitere Varianten des F-Type in Aussicht, ging aber noch nicht ins Detail. In Unternehmenskreisen ist aber von einer besonders starken R-Version, einem Einstiegsmodell mit Vierzylindermotor und von einem Coupé die Rede, das binnen Jahresfrist an den Start gehen soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.